Aktuell

Barthel Beham77.05-Beham-Schienen 180
Nikolaus Schienen

Einem qualifizierten Bürgerlichen ermöglichte die Kirche ein Jura-Studium und anschließend in der Hierarchie bis zum Weihbischof aufzusteigen. Hier ein Beispiel.

Weiterlesen:
Nikolaus Schienen

Hans Schäufelein 64.03 SchäufeleinTruchseß 180
Lorenz Truchseß von Pommersfelden

Das Erzbistum Mainz war über Generationen eine Art ´Erbhof´ der Familie Truchseß von Pommersfelden bzw. bot ihr respektable Versorgungstellen für nachrangige Söhne.

Weiterlesen:
Lorenz Truchseß von Pommersfelden

Bartholomäus Bruyn d. Ä.12.29-Enschringen 180
Nikolaus von Enschringen


Für Söhne aus dem Ritterstand gab es nur zwei Laufbahnen: Heeresdienst oder Klerus. Durch Protektion seines Onkels konnte er studieren; von ihm bekam er Pfründen vermittelt.

Weiterlesen:
Nikolaus von Enschringen

Bartholomäus Bruyn d. Ä. (?) 12.27-Bruyn-Wucht 180
Heinrich Wucht

Bei bürgerlicher Herkunft war ein Studium möglich, mußte aber finanziert werden. Um seinen Lebensunterhalt abzusichern, entschied er sich für Kirchenrecht und bekam auf diese Weise eine Präbende.

Weiterlesen:
Heinrich Wucht