Lucas Cranach d.Ä.05.01-Cranach-180-Szapolyai
Jan Szápolyai

Der untersetzte Mann mit der Gefäßflöte begnügte sich nicht mit dem
Zipser Land, sondern griff nach der Macht - zum Leidwesen von Ferdinand I. Dieser mußte sich mit dem Gegenkönig Jan arrangieren.

Weiterlesen:
Jan Szápolyai

Lucas Cranach d.Ä.05.02-Cranach-180-Werterde
Hans von Werterde

Wie einmal formulierte Ungenauigkeit auf Dauer den
Durchblick verhindern kann. Der Dargestellte wird bis heute als Bürgermeister betitelt und daher früher nicht identifiziert. Nun hat sich herausgestellt: Es handelt sich um einen Amtmann von Adel.

Weiterlesen:
Hans von Werterde

Lucas Cranach d. Ä.05.09-Cranach d.Ä.-Podewils 180
Joachim von Podewils

Dieses kraftvolle Portrait eines jungen Adligen schmückt das Museum in Schwerin. Endlich ist es gelungen, ihn auch zu benennen und so das Bild mit einer Lebensgeschichte zu füllen.

Weiterlesen:
Joachim von Podewils

Lucas Cranach (d. Ä.?)05.08-Cranach-dÄ-Argula 180
Argula von Grumbach   

Politik war Männersache. Das galt auch zur Zeit der Reformation. Doch eine Adlige mischte sich ein und schrieb: »Es ist an der Zeit, aufzustehen vom Schlaf«.

Weiterlesen:
Argula von Grumbach